Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800)

  1. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    (Bad) Blankenburg

    (1) B., gelegen am östlichen Zugang zum Thüringer Wald, breitete sich in einer Talebene einschließlich des etwa 170 Meter über dem Stadtniveau (250 Meter) gelegenen Kalksteinfelsens mit dem …

  2. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    (Bad) Frankenhausen

    (1) F., hervorgegangen aus zwei Siedlungskernen, der Ober- und Unterstadt, und der 1890/91 eingemeindeten Altstadt, erhielt 1927 den Titel bzw. Namenszusatz »Bad« verliehen. Die Stadt …

  3. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    (Bad) Gandersheim

    (1) G. liegt im südwestlichen Harzvorland am Südausgang der Heberbörde, einer Landschaft mit fruchtbaren Lößböden, die durch Höhenzüge im Osten, Westen und Süden begrenzt wird. Bestimmt wird seine Lage …

  4. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    (Bad) Sülze

    (1) Das 1243 zum ersten Mal als Dorf erwähnte S. (mnd. Sulten, der Name nimmt Bezug auf eine Salzquelle) liegt an einer Biegung des Flusses Recknitz, der in die Ostsee mündet. Das Niederungsmoor…

  5. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    (Bad) Wilsnack

    (1, 2) Die heutige Kleinstadt (Bad) W. gehörte ursprünglich zu einem östlich von Havel und Elbe gelegenen Besitzkomplex der Bischöfe bzw. des Domkapitels von Havelberg. Das Gebiet erstreckte sich als schmaler…

  6. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    (Burg) Stargard

    (1) S. (seit 1929 Burg S.) liegt inmitten der an Hügeln reichen mecklenburgischen Seenplatte etwa acht Kilometer südöstlich Neubrandenburgs an der Linde, einem kleinen Fluss, der bei Neubrandenburg in die …

  7. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    (Hamburg-)Harburg

    (1) Spätestens um 1100 existierte die »Horeburg«, d. h. Sumpfburg, die auf einer Talsandinsel an der Süderelbe inmitten eines Sumpfgebiets lag und mit dem Land durch einen Damm verbunden war. …

  8. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    (Hann[oversch]) Münden

    (1) M. (auch Gemunden, Gmunden, erst später Munden), die Stadt im Winkel des Zusammenflusses von Werra und Fulda, erscheint in den Schriftquellen zuerst in den 1180er Jahren. Der regelmäßige…

  9. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    Alt Ruppin – Neuruppin

    (1) Der Name Ruppin (Rapin) wird das erste Mal 1238 in einer Urkunde der Markgrafen von Brandenburg genannt, wobei die Zuordnung zu Alt oder Neuruppin nicht zu entscheiden …

  10. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    Alt-Pernau (Vana-Pärnu)

    (1) A. im heutigen Estland lag am Zufluss des Perona-Baches in den anfänglich Embecke genannten Fluss Pernau, unmittelbar vor dessen Mündung in den Rigaer Meerbusen. Hier trafen mehrere Landwege auf die…

  11. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    Altenburg

    (1) A. liegt auf den letzten Ausläufern des Erzgebirgsvorlandes, die nördlich der Stadt in das Leipziger Tieflandbecken übergehen. Rund drei Kilometer abseits des Stadtkerns verläuft die Pleiße, zwei …

  12. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    Arensburg (Kuressaare)

    (1, 2) Die in Estland gelegene Burg A., die der sie umgebenden Stadt ihren Namen gab, wurde an einer für den Schiffsverkehr strategisch wichtigen Stelle an der Südküste der…

  13. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    Arnstadt

    (1) A. liegt ca. 20 Kilometer südlich von Erfurt am Nordrand des Thüringer Waldes an der Gera. Das wellig ansteigende Stadtgelände erstreckt sich am Hügelausläufer der Alteburg.

    Höhere Bedeutung besaß A. (Ersterwähnung…

  14. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    Augustusburg (Schellenberg)

    (1) Zu beachten ist der Wechsel des Ortsnamens: Die Siedlung, die als burgabhängige Ortschaft auf einem kleinen Plateau 120–250 m nordnordöstlich unterhalb der Burg entstand, übernahm den Namen der …

  15. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    Ballenstedt

    (1, 2) B. liegt 15 km westlich von Aschersleben und zehn Kilometer südöstlich von Quedlinburg an der Getel. Seit Anfang des 11. Jahrhunderts gab es ein Dorf, in dem die sogenannte »Alte Burg« lag, der Stammsitz der…

  16. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    Barby

    (1) B. liegt im Hochwassergebiet am linken Ufer der mittleren Elbe nahe der Einmündung der Saale. Der Ort verdankt seine Entstehung einer erstmals 961 erwähnten Burg (civitas Barbogi), die Mittelpunkt eines Burgwards…

  17. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    Barth

    (1) B., am südlichen Ufer des B.er Boddens gelegen und damit über einen durch die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst geschützten Ostseezugang und eine Anbindung an Rügen verfügend, befand sich zwischen…

  18. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    Beeskow

    (1) B. entstand an einem Übergang über die Spreeniederung, an dem sich Handelsstraßen von Leipzig nach Frankfurt (Oder) und von Cottbus über Fürstenwalde an die pommersche Ostseeküste kreuzten. 1272…

  19. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    Berlin/Cölln

    (1) B. und C. entstanden dem archäologischen Befund zufolge im letzten Viertel des 12. Jahrhunderts als direkt benachbarte Städte auf zwei Spree-Inseln zwischen den älteren slawischen Burgstädten Spandau und…

  20. Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch. Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte. Teil 1: Nordosten
    Bernburg

    (1) Die Burg B., hoch über dem östlichen Ufer der Saale, ist erstmals zum Jahre 1138 sicher bezeugt. Mit ihr ließ sich der Saaleübergang auf dem Handelsweg von Magdeburg nach Halle und Leipzig

Ansicht

Zeitraum eingrenzen

Autor*in

Artikel

Erwähnte Orte

Alt Ruppin

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Neuruppin

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Erwähnt in:

Augustusburg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Ballenstedt

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Barth

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Beeskow

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Cölln

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Bernburg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

(Bad) Blankenburg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Blankenhain

Erwähnt in:

Boizenburg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Braunsberg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Bremervörde

Erwähnt in:

Brüel

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Buckow

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Bützow

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Colditz

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Crivitz

Erwähnt in:

Dahme

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Dannenberg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Dessau

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Eisenach

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Eisenberg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Eisleben

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Eutin

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Finsterwalde

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Frankenhausen

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Freyenstein

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Friesack

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Fürstenwalde

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Gifhorn

Erwähnt in:

Golzow

Erwähnt in:

Greiz

Erwähnt in:

Grimma

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Gröningen

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Harzgerode

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Heldrungen

Erwähnt in:

Hildburghausen

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Hoym

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Husum (Hüsem)

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Kiel

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Köthen

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Kokenhusen

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Lauenburg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Lichtenstein

Erwähnt in:

Lobenstein

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Loitz

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Klenow

Erwähnt in:

Lübz

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Massow

Erwähnt in:

Meiningen

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Neustrelitz

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Strelitz-Alt (Altstrelitz)

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Ohrdruf

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Penig

Erwähnt in:

Penzlin

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Pförten

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Pilten

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Plön

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Putlitz

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Ratzeburg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Rendsburg

Erwähnt in:

Rhinow

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Riesenburg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Rochlitz

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Römhild

Erwähnt in:

Ronneburg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Saalburg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Schleiz

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Schleusingen

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Segeberg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Erwähnt in:

Groźišćo

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Sorau

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Spandau

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Spremberg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Stolberg (Harz)

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Stolpen

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Storkow

Erwähnt in:

Sülze

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Waldenburg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Warin

Erwähnt in:

Weida

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Weißenfels

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Wesenberg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Wiesenburg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Wildenfels

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

(Bad) Wilsnack

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Wittenburg

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Wittstock

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Wörlitz

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Wolgast

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Wolmirstedt

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Wurzen

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Zeitz

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel:

Ziesar

Erwähnt in:

Wikipedia Artikel: