"Ein Virus verändert die Welt"

Akademie beteiligt sich an virtueller Ringvorlesung zum Thema "Corona". Mehr

Isotope, die Gene der Gesteine (Hansen BT)

Autor: Hansen BT

... Der oben aufgeführte Titel wird manche dazu veranlassen, sich zu fragen, wo denn der Zusammenhang zwischen Genen und Isotopen besteht. Der Vergleich ist nahe liegend. Betrachtet man die menschliche Zelle, hat diese einen Zellkern mit Chromosomen, in denen die individuellen DNA-Informationen enthalten sind. Bei den Gesteinen entsprechen die einzelnen Kristalle sozusagen den Zellen, und das Kristallgitter ist mit dem Zellkern zu vergleichen. Im Kristallgitter sind durch Einbau von radiogenen und radioaktiven Isotopen Informationen gespeichert, die für diesen Kristall und somit letztlich für das betreffende Gestein einzigartig sind. Um diese Informationen verstehen zu können, müssen wir erst zwei Begriffe definieren, „Isotope“ und „radioaktiven Zerfall“.... Aus: Das System Erde - was bewegt die Welt? Lebensraum und Zukunftsperspektiven. Hg. Joachim Reitner, Klaus Weber, Ute Karg i.A. der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Universitätsverlag Göttingen, 2005. webdoc.sub.gwdg.de/univerlag/2006/systemerde_book.pdf Mit freundlicher Genehmigung des Universitätsverlags Göttingen.

 

Download PDF


Am Anfang...

Autor: Fritz HJ

 

... »Was ist Leben?« ist eine häufig gestellte und noch nie überzeugend beantwortete Frage. Schiebt man sie mit der pragmatischen Einstellung »Zeig mir was, und ich werde dem schon anmerken, ob es lebt oder nicht« vorläufig beiseite (es wird darauf zurückzukommen sein), so bleibt dennoch eine zweite, ebenso tiefe Frage: »Woher kommt es denn, dieses Leben?« Die als schmerzhaft empfundene Lücke, die zwischen der für jeden denkenden Menschen ganz unabweisbaren Bedeutung dieser Frage und ihrer scheinbaren empirischen und rationalen Unzugänglichkeit klafft, diese Lücke hat bereits früh in der Menschheitsgeschichte kreative Kräfte mobilisiert: Soweit unsere Kenntnisse zurückreichen, haben verschiedenste Kulturen Schöpfungsmythen ehrfurchtheischender literarischer Größe hervorgebracht − unter ihnen in der Bibel das 1. Buch Mose, die Genesis.... Aus: "Evolution. Zufall und Zwangsläufigkeit der Schöpfung. Ed. Norbert Elsner, Hans-Joachim Fritz, Stephan Robbert Gradstein und Joachim Reitner i.A. der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen under der Georg-August-Universität Göttingen. Wallstein Verlag, Göttingen 2009. Mit freundlicher Genehmigung des Wallstein Verlags. http://www.wallstein-verlag.de

 

Download PDF

 


Die "Schneeball-Erde": - Eine eisige Welt vor 600 Millionen Jahren oder das Rätsel vom Ursprung der modernen Tierstämme

Autor: Reitner J... Betrachtet man den fossilen Bericht, so fällt auf, dass erst seit rund 543 Millionen Jahren Organismen in größerer Zahl auftreten. Dieses plötzliche Auftreten von zahlreichen Taxa mit Beginn des Kambriums wird auch als »Kambrische Explosion« bezeichnet und stellt eines der einschneidendsten Ereignisse der Erdgeschichte dar.Die Kambrische Explosion am Beginn des sogenannten Phanerozoikums ist ein klassisches geobiologisches Ereignis. Es zeigt welchen Einfluss Umweltveränderungen von globalem Ausmaß auch auf die genetische Vielfalt gehabt haben.... Aus: "Evolution. Zufall und Zwangsläufigkeit der Schöpfung. Ed. Norbert Elsner, Hans-Joachim Fritz, Stephan Robbert Gradstein und Joachim Reitner i.A. der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen under der Georg-August-Universität Göttingen. Wallstein Verlag, Göttingen 2009. Mit freundlicher Genehmigung des Wallstein Verlags. http://www.wallstein-verlag.de

 

Download PDF

 

Zum Seitenanfang