Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

Die Deutschen Inschriften des Mittelalters und der frühen Neuzeit

Glocke in der Martini-Kirche Braunschweig, 1665 gegossen

Die Göttinger Inschriftenkommission ist Teil des interakademischen Unternehmens 'Die Deutschen Inschriften des Mittelalters und der frühen Neuzeit'. Zusammen mit den Arbeitsstellen der Akademien in Düsseldorf, Heidelberg, Leipzig, Mainz, München und Wien erarbeitet sie kommentierte Editionen der Inschriften des Mittelalters und der frühen Neuzeit, die in 90 Bänden publiziert sind. Die Inschriftenkommission der Göttinger Akademie ist für die Erfassung und Bearbeitung der Inschriften in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sowie für die Städte Hamburg und Bremen zuständig. Bearbeitet werden zur Zeit Bestände aus Niedersachsen in der Arbeitsstelle Göttingen, für Mecklenburg-Vorpommern ist die Arbeitsstelle Greifswald zuständig. 

 

 


Kontaktadressen

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
Die Deutschen Inschriften
Postfach 1153
D-37001 Göttingen
Besucheradresse: Geiststr. 10
Tel. +49 (0)551 39-21550
e-Mail: cwulf@gwdg.de

Universität Greifswald
Historisches Institut
Arbeitsstelle Inschriften
Domstr. 9a
D-17487 Greifswald
Tel. +49 (0)3834 420-3342
e-Mail: cmagin@uni-greifswald.de



Zum Seitenanfang