YouTube und Audio

Neu in "YouTube und Audio": Vortrag von Rudolf Stichweh. Mehr

Das Mittelhochdeutsche Wörterbuch (MWB) wird als historisches Belegwörterbuch den mittelhochdeutschen Wortschatz möglichst vollständig erfassen und beschreiben. Das Projekt wurde in seiner Anlauf- und Materialerhebungsphase 1994–1999 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Im Jahr 2000 wurde es mit einer Förderlaufzeit von 25 Jahren in das Akademienprogramm der Union der deutschen Akademien aufgenommen und wird seitdem von der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Arbeitsstelle Göttingen) und der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz (Arbeitsstellen Trier und Mainz) getragen.

Das auf fünf Bände angelegte MWB erscheint in jährlichen Doppellieferungen von ca. 500–600 Spalten mit je etwa 3000 bearbeiteten Lemmata beim S. Hirzel Verlag. Den Lieferungen ist eine CD-ROM beigegeben. Sie enthält den vollständigen Wörterbuchtext als durchsuchbare und zudem mit dem Mittelhochdeutschen Wörterbuchverbund online verlinkte PDF-Datei.

Nach einer Schutzfrist von sechs Monaten sind die Lieferungen als Online-Wörterbuch mit zusätzlichen Materialien (z.B. Zugriff auf das elektronische Belegarchiv und das jeweils aktuelle Quellenverzeichnis) im Internet frei zugänglich: MWB Online

Publikationsstand: bis hanken(Druck; Bd. 2, Lfg. 3/4) bzw. geværlich (online; Bd. 2, Lfg. 1/2).



Zum Seitenanfang