Ursprünge

 Öffentliche Ringvorlesung beginnt am 27.10. mit einem Vortrag von Harald Lesch. Mehr

Birgit Meineke: Die Ortsnamen des Kreises Minden-Lübbecke. (Westfälisches Ortsnamenbuch 7). 568 S., 2 sw. Abb., 2 farb. Abb. Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte 2015 (vergriffen). Zweite, durchgesehene und ergänzte Auflage 2016. ISBN 978-3-7395-1047-7.

Zum Inhalt: Im Kreis Minden-Lübbecke sind rund 290 Siedlungsnamen vor 1600 schriftlich bezeugt, darunter gut 100 Namen wüstgefallener oder später überbauter Ansiedlungen. Einige sehr alte Namen reichen weit in die vorschriftliche Zeit zurück. Der Band zeigt eine alte Natur- und Kulturlandschaft in ihren vielschichtigen Facetten. Siedlungsnamen liefern zahlreiche Informationen, die für Geographie, Geschichte und Sprachwissenschaft von Interesse sind. Die Untersuchung der Namenlandschaft des nordöstlichen Westfalen ist ein wichtiger Baustein für die großräumige Erforschung der Ortsnamen zwischen Rhein und Elbe.



Zum Seitenanfang