40 Jahre Akademien-programm

Zahlen, Fakten und Veranstaltungen im Jubiläumsjahr finden Sie hier

Claudia Maria Korsmeier: Die Ortsnamen der Stadt Münster und des Kreises Warendorf. (Westfälisches Ortsnamenbuch 3). Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte 2011. 520 S., 2 sw. Abb., 2 farb. Abb.; ISBN 978-3-89534-913-3.

Zum Inhalt: Der dritte Band des Westfälischen Ortsnamenbuchs präsentiert 478 Ortsnamen der Stadt Münster und des Kreises Warendorf. Damit steht nun ein Teil des Münsterlands im Fokus. Dieses ausgesprochene Streusiedlungsgebiet zeigt in seiner Namenlandschaft einen sehr alten Ortsnamenbestand, der durch verschiedene Quellen auch schon des 9. bis 11. Jahrhunderts gut erschlossen ist. Die Beobachtungen zu den Namentypen, ihren Bildungsweisen und lautlichen Veränderungen, die anhand der mitgeteilten Belegreihen nachvollziehbar werden, sind für landes- und ortsgeschichtliche, kulturgeographische und genealogische Forschungen von Interesse. Sie sollen aber auch einer später zu erfolgenden Auswertung der gesamten Namenlandschaft Westfalens dienen.



Zum Seitenanfang