In Arbeit befindliche Einzelprojekte (Inschriftenbände)

Der von Katharina Kagerer bearbeitete Doppelband „Die Inschriften des Landkreises Schaumburg“ ist als Band 104 der Reihe „Die Deutschen Inschriften“ im April 2018 erschienen. Der Band enthält 664 Inschriften und 76 Kurztexte. Er wurde am 3. Mai 2018 im Niedersächsischen Landesarchiv, Standort Bückeburg, öffentlich vorgestellt. Die kommentierte Edition der Inschriften des Altkreises Osterode (Lampe) ist abgeschlossen. Der 220 Inschriften umfassende Band wird als Bd. 105 der Reihe „Die Deutschen Inschriften“ im 2. Quartal 2019 erscheinen. Die Bearbeitung der Inschriften des Landkreises Wolfenbüttel und der Stadt Salzgitter (Wulf/Dorn) wurde fortgesetzt. Das Corpus umfasst zurzeit 609 Inschriften. Für 418 Inschriften sind die Aufnahmefahrten erledigt, 250 davon sind ediert und kommentiert. Durch das Ausscheiden einer der Bandbearbeiterinnen (Dorn) zum 1. September 2018 verschiebt sich das vorgesehene Erscheinungsdatum auf Ende 2020. Die Bearbeitung der Inschriften in den Landkreisen um Lüneburg (Wehking) wurde fortgesetzt. Das Teilprojekt 1a „Landkreis Lüneburg“ (148 Inschriften) ist abgeschlossen. Als nächste Teilprojekte werden die Landkreise Harburg und Uelzen bearbeitet. Mit der Bearbeitung des Landkreises Nienburg/Weser (Kagerer) wurde im Mai 2018 begonnen. Der Bestand umfasst zurzeit 330 Inschriften.

 

Akademische Lehre, Wissenschaftliche Vorträge und Öffentlichkeitsarbeit

Akademische Lehre

Lehraufträge am Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte – Diplomatischer Apparat
WS 2017/18 Seminar „Einführung in die Arbeit mit historischen Inschriften“ (Dr. Christine Wulf)
WS 2018/19 Seminar „Inschrift – Handschrift – Buchdruck“ (Mona Dorn M.A./Dr. Christine Wulf)

Lehrauftrag am Seminar für Klassische Philologie
WS 2017/18 Lateinische Lektüreübung: „Ciceros caesarische Reden“ (Dr. Katharina Kagerer)
SS 2018 Übung: „Lateinische Metrik“ (Dr. Katharina Kagerer)

 

Vorträge

Dr. Katharina Kagerer: „Die Inschriften des Landkreises Schaumburg“ auf Einladung des Schaumburg-Lippischen Heimatvereins, Ortsgemeinschaft Stadthagen, und des Renaissance Stadthagen e.V., Stadthagen, 19. September 2018.
Dr. Katharina Kagerer: „Inschriftenforschung in Niedersachsen“, auf Einladung des Rotary Clubs Schwarmstedt Aller-Leine-Tal, Essel, 26. September 2018.
Dr. Jörg Lampe: „Vom spätmittelalterlichen Altarretabel zum lutherischen Kanzelaltar. Umgestaltung und (Re)-Kontextualisierung im südniedersächsischen Raum“: Forum Kunst der Neuzeit, Bonn 4. bis 6. Oktober 2018.

 

Veröffentlichungen

Die Inschriften des Landkreises Schaumburg, gesammelt und bearbeitet von Katharina Kagerer unter Benutzung der Vorarbeiten von Inga Finck. Die Deutschen Inschriften Bd. 104, Göttinger Reihe 20. Wiesbaden 2018.
Mona Dorn: Die Inschriftentafel an der Kirche. In: Jörg-A. Altenburg (Hg.): Göddeckenrode und seine Kirche, Osterwieck 2018, S. 62–65.
Dies.: Das verlorene Grabdenkmal des gelehrten Juristen Georg Achtermann in der Wolfenbütteler Hauptkirche Beatae Mariae Virginis. In: Heimatbuch Landkreis Wolfenbüttel 65 (2019), S. 273–278.
Katharina Kagerer: Das lateinisch-deutsche Inschriftenprogramm in der evangelischen Dorfkirche von Hülsede (1577). In: Astrid Steiner-Weber/Franz Römer (Hg.), Acta Conventus Neo-Latini Vindobonensis. Pro­ceedings of the Sixteenth International Congress of Neo-Latin Studies (Vienna 2015), Leiden 2018 (= Acta Conventus Neo-Latini 16), S. 379–391.
Dies.: Werner Bartermann, ein Stadthäger Bildhauer aus der Zeit um 1600. In: Schaumburg-Lippische Heimatblätter 69 (2018), H. 3, S. 5–19.
Dies.: Rez. zu: Die lateinischen Grabinschriften in den Kreuzgängen des Basler Münsters, über­setzt und er­läutert von Andreas Pronay. In: Editionen in der Kritik 10 (2018), S. 169–176.

Zum Seitenanfang