40 Jahre Akademien-programm

Zahlen, Fakten und Veranstaltungen im Jubiläumsjahr finden Sie hier

Dr. Anna S. Brasch

 

Publikationen


Monographien

  • Moderne - Regeneration - Erlösung. Der Begriff der 'Kolonie' und die weltanschauliche Literatur der Jahrhundertwende. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2017 (Reihe Literatur- und Mediengeschichte der Moderne). >> Zur Verlagshomepage

     Rezensiert in: Zeitschrift für Germanistik, NF 28 (2018), Heft 1, S. 167 – 169 (Thomas Schwarz).

Herausgeberschaften

  • Im Erscheinen: Weltanschauung und Textproduktion. Beiträge zu einem Verhältnis in der Moderne. Hrsg. mit Christian Meierhofer, Berlin: Lang 2019 (Reihe Berliner Beiträge zur Wissens- und Wissenschaftsgeschichte, Bd. 18).

Aufsätze

  • Zum Druck angenommen: "[D]aß von dem rechten Kern nicht das geringste sol außgelassen werden". Formen 'prägnanten' Erzählens im Sammelschrifttum der Frühen Neuzeit. In: Dimpel, Friedrich Michael/Wagner, Silvan (Hrsg.): Prägnantes Erzählen. Oldenburg 2019. (Brevitas 1 – BmE Sonderheft) [Erscheint 2019].
  • Zum Druck angenommen: Erzählen vom Merkwürdigen, erzählen vom Unerhörten. Erasmus Francisci - Sinold von Schütz - Johann Wolfgang Goethe. (Publikation zum Workshop "Barock ‚en miniature‘. Literarische Kleinformen des Barock und ihr Nachleben", Workshop HU Berlin/Department of German Studies, Cornell University, Berlin 06./07.12.2018, erscheint Frühjahr 2020).
  • Im Erscheinen: "Ich glaube, ich finde nicht mehr zum Anfang zurück." Robert Musils „Der Mann ohne Eigenschaften“ und die Auflösung des Texttypus Weltanschauungsroman nach 1900. In: Brasch, Anna S./Meierhofer, Christian (Hrsg.): Weltanschauung und Textproduktion. Beiträge zu einem Verhältnis in der Moderne. Berlin [2019].
  • Im Erscheinen: Brasch, Anna S./Christian Meierhofer: Weltanschauung und Textproduktion. Vorüberlegungen zu einem Verhältnis in der Moderne. In: Dies. (Hrsg.): Weltanschauung und Textproduktion. Beiträge zu einem Verhältnis in der Moderne. Berlin [2019].
  • Vom menschlichen Glück in der Moderne trotz der Moderne. Diedrich Speckmanns Weltanschauungsroman "Heidjers Heimkehr". In:Le Moël, Sylvie/Rothermund, Elisabeth (Hrsg.): Theoretische und fiktionale Glückskonzepte im deutschen Sprachraum (17. bis 21. Jahrhundert). Berlin 2019, S. 63–82.
  • Zwischen Anpassung und Widerstand. Zur Darstellung politischer Systemwechsel im Boxroman der Gegenwart. In: Neuhaus, Stefan/Nover, Immanuel (Hrsg.): Das Politische in der Literatur der Gegenwart. Berlin/New York 2019, S. 397–412.
  • „Boxen [ist] nicht die Hauptsache“. Zur kulturellen Konjunktur des Faustkampfes in der Weimarer Republik. In: Jahrbuch zur Kultur und Literatur der Weimarer Republik 2018 (19), H.1, S. 65–87.
  • Verortungen des 'Irren'. Raumkonzeption, Wahnsinnsthematik und Zeitkritik in Literatur und visuellen Künsten des Expressionismus. In: Expressionismus. Herausgegeben von Kristin Eichhorn und Johannes S. Lorenz. Heft 06/2017: Wahnsinn, S. 41–51.
  • Weltanschauliche Totalität. Zur literarischen Form heimatkünstlerischer Modernereflexion um 1900. In: Graduiertenkolleg Literarische Form (Hrsg.): Formen des Wissens. Epistemische Funktionen literarischer Verfahren. Heidelberg 2017, S. 289–313.
  • (Un)Sichtbare Bedrohung. Zur Darstellung des ‚Boxeraufstandes‘ in Gerhard Seyfrieds „Gelber Wind oder Der Aufstand der Boxer“. In: Kritische Ausgabe. Zeitschrift für Germanistik und Literatur, Heft 31/2016, S. 63–67.
  • Kulturkriege. Zum Zusammenhang von Kulturkritik, Kolonialismus und Krieg 1884 - 1918. In: Meierhofer, Christian/Wörner, Jens (Hrsg.): Materialschlachten. Der Erste Weltkrieg und seine Darstellungsressourcen in Literatur, Publizistik und populären Medien 1899 - 1929. Göttingen 2015, S. 105–123.
  • Invisible (Colonial) Cities and Reformed Modernity. Some comments on the Relation between German Colonial Literature and Reform Movements around 1900. In: Choné, Aurelie/Repussard, Catherine/Granchamp, Laurence (Hrsg.): (In)visible cités colonials. Strategies de domination et de résistance de la fin du XIXe siècle à nos jours. Paris 2014, S. 155–170.
  • Eulenspiegelei um einen Picasso. Bodo Kirchhoffs Schundroman und das ironische Spiel mit dem Schund. In: Kritische Ausgabe. Zeitschrift für Germanistik und Literatur, Heft 22/2012 S. 24–27.

Sonstige Schriften

  • Die domestizierte Fremde. Ideologische und utopische Aspekte des deutschen Kolonialromans der Kaiserzeit. Unveröffentlichte Magisterschrift, Konstanz 2009.
  • 2007 – 2010 Kulturjournalistische Publikationstätigkeit

 

Vorträge


 

  • Erzählen vom Merkwürdigen, erzählen vom Unerhörten. Zu einer deutschsprachigen Entwicklungslinie der Novelle (Stipendiatenkolloquium der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 04.03.2019)
  • Literarische Kleinformen in der Kuriositätenliteratur um 1700. Zur Transformation der kurzen Erzählung im Sammelschrifttum der Frühen Neuzeit (Workshop "Barock ‚en miniature‘. Literarische Kleinformen des Barock und ihr Nachleben", HU Berlin/Department of German Studies, Cornell University, Berlin 06./07.12.2018)
  • Der Monte Verità – und Steve Jobs. Die Lebensreform im historischen Roman der Gegenwart. (Tagung „Gesundheit Erzählen. Ästhetik, Performanz und Ideologie seit 1800, Freiburg Institute for Advanced Studies, 25. – 27. Oktober 2018)
  • „[D]aß wir […] kein einziges Wörtlein vergeblich einzurücken/ umb dem Leser durch einen eytlen Wörter-Pracht nicht einen Eckel zu veruhrsachen“. Zur Profilierung ‚curieusen‘ gegenüber ‚galanten‘ Erzählens im Sammelschrifttum der Frühen Neuzeit (Konferenz "Prägnantes Erzählen. Tagung zur Kleinepik in Mittelalter und früher Neuzeit", Darmstadt, 04.-06. Oktober 2018)
  • "Ich glaube, ich finde nicht mehr zum Anfang zurück." Zur Auflösung des Texttypus "Weltanschauungsroman" nach 1900 (Vortrag im Rahmen der Tagung "Weltanschauung und Textproduktion. Formgebung - Narrative - Verbreitung", Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 01. - 03. März 2018)
  • „[Eine] solch[e] Kürze / die da nichts außlässet, was zu nöthigem Bericht dienen mag“. Literarische Kuriositätenkabinette und die kurze Erzählform um 1700 (Tagung "Dynamik der Form. Literarische Modellierungen zwischen Formgebung und Formverlust", Universität Münster, 12. – 14. Oktober 2017)
  • Zwischen Anpassung und Widerstand. Zur Darstellung der Auswirkungen politischer Systemwechsel auf das Individuum im Boxroman der Gegenwart (Tagung „Das Politische in der Literatur der Gegenwart“, Universität Koblenz-Landau, 18. – 20. Mai 2017)
  • Narratives Scheitern. Essayismus im Weltanschauungsroman der Jahrhundertwende (Präsentation im Rahmen der Berkeley-Köln-Summer School 2016 "Lebensform und Möglichkeit. Zum Zusammenspiel von Roman und Essay in der Moderne", Universität Köln, 26. – 30.07.2016)
  • Panoramen menschlichen Glücks. Der weltanschaulich-kulturkritische Roman der Jahrhundertwende (Tagung "Theoretische und fiktionale Glückskonzepte im deutschen Sprachraum", Paris, 19./20. Mai 2016)
  • BoxKultur. Zum Faustkampf in der Literatur der Weimarer Republik (Doktorandenworkshop an der Universität Prag, 06./07. Mai 2016)
  • Noch einmal auf den Berg. Zur Historisierung des Texttypus 'Weltanschauungsroman' in Thomas Manns "Zauberberg" (Tagung des Kreises junger Thomas Mann-Forscher, Universität Mannheim, 07./08. April 2016)
  • Poetische Totalität. Zur literarischen Form heimatkünstlerischer Modernereflexion um 1900 (Tagung "Am Ende der Wissensgeschichte? Zum erkenntniskritischen Potential literarischer Formverfahren", 04. - 06. Dezember 2014, Universität Münster)
  • Regionale Modernen? Zum Konzept der Kolonie als third space um 1900  (Workshop "Stadträume der europäischen Moderne. Urbanität - Interkulturalität - Reginalität", 13./14. Juni 2014, Universität Prag)
  • Kulturkriege. Zum Zusammenhang von Kulturkritik, Kolonialismus und Krieg (1884 - 1918) (Tagung "Materialschlachten. Der Erste Weltkrieg und seine Darstellungsressourcen in Literatur, Publizistik und populären Medien 1899 - 1929", Universität Bonn, 28. - 30.11.2013)
  • Weltanschauungs-Kolonien der Jahrhundertwende (Präsentation bei der Sommerakademie "Aktuelle Tendenzen der interdisziplinären Begriffsgeschichte", ZfL Berlin, September 2012)
  • Unsichtbare (Kolonial)Städte und reformierte Moderne. Zum Zusammenhang von deutscher Kolonialliteratur und Reformbewegungen um 1900 (Tagung "(Un)Sichtbare Kolonialstädte. Macht- und Widerstandsstrategien vom Ende des 19. Jahrhunderts bis heute", Internationale und interdisziplinäre Tagung Straßburg, 29./30.03.2012)
  • Rückzug in die Kolonie. Räumliche Darstellung (inner-)kultureller Konfrontation in der deutschen Kolonial- und Heimatliteratur. (Workshop Räumliche Darstellung kultureller Konfrontationen, Universität Amsterdam, 25.01.2012)
  • (Geistige) Kolonisierung als Strukturprinzip der Heimatkunst. Zum Verhältnis von Regionalität und Expansion in der Heimatkunstbewegung. (Kolloquium des Centrums für Postcolonial und Gender Studies (CePoG), Universität Trier, 30.06./01.07.2011)

 

>> Übersicht

>> Vita

Zum Seitenanfang