Energiewende - aber wie?

Akademie

Grafik: Maren Sauer

Spätestens seit wir die Auswirkungen des Klimawandels zu spüren bekommen, ist klar: Wir brauchen eine Energiewende. Zugleich stellt sie uns aber auch vor gewaltige Herausforderungen.

So benötigen wir etwa für die Produktionen von Solaranlagen, Windturbinen und E-Motoren große Mengen an Metallrohstoffen wie Seltene Erden, Lithium, Nickel und Kobalt. Doch wo kommen die her? Welche Folgen hat ihr Abbau für Mensch und Umwelt? Wie verändert sich dadurch der Weltmarkt? Und zu welchen politischen Kompromissen werden wir gezwungen?

Die wichtigsten alternativen Energiequellen sind Sonne und Wind. Aber was passiert, wenn es regnet und kein Wind weht? Für eine stabile Versorgung ist es unabdingbar, dass Erzeugung und Verbrauch im Gleichgewicht sind - doch Sonnen- und Windenergie lassen sich schwer speichern, und Wettervorhersagen sind unsicher und auch nur kurzfristig möglich. Wie kann die Künstliche Intelligenz hier helfen ?

In der Reihe „Akademie im Gespräch“ laden wir ein am 6. Juni 2024 um 18:15 Uhr im Alten Rathaus zu zwei Kurzvorträgen mit anschließender Diskussion zu diesem Thema. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Stadt Göttingen statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen finden Sie hier.