Akademie im Literaturherbst

Akademiemitglieder moderieren drei Veranstaltungen im Literaturherbst. Mehr

Foto der Lichtenberg-Preisträgerin 2014 Prof. Lorraine Daston mit Präsident Stefan Tangermann und dem Vizepräsidenten Kurt Schönhammer

Nachwuchsförderung und internationaler Austausch

Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen kommt ihrem Siegelspruch "Fecundat et ornat" - sie befruchtet und ziert - unter anderem dadurch nach, dass sie jedes Jahr den wissenschaftlichen Nachwuchs und bedeutende Gelehrte auszeichnet. Unterstützt von Sponsoren und eigenen Mitgliedern möchte sie auf diese Weise die hervorragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler motivieren, ihre erfolgreiche Arbeit fortzusetzen.
Unter den verliehenen Preisen ist die Lichtenberg-Medaille die höchste Auszeichnung, die die Akademie zu vergeben hat. Mit der Lichtenberg-Medaille werden hervorragende Wissenschaftler geehrt, die in der Öffentlichkeit besonders angesehen sind. Auch dem Dannie-Heineman-Preis kommt besonderes Gewicht zu, denn auf dessen Verleihung folgte schon bei mehreren seiner Träger der Nobelpreis.
Mit der Gauß-Professur lädt die Akademie hervorragende Wissenschaftler des Auslands nach Göttingen ein. Sie ermöglicht einen internationalen Austausch vorzugsweise in den von Gauß vertretenen Fächern.

Zum Seitenanfang