Öffentliche Sommersitzung

Verleihung der Lichtenberg-Medaille. Mehr...

Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen sucht zum 1.7.2017 oder später eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (Entgeltgruppe 13 TV-L) mit 50% der Arbeitszeit einer/s Vollzeitzeitbeschäftigten für das Langzeitvorhaben "Digitale Gesamtedition und Übersetzung des koptisch-sahidischen Alten Testaments". Die Stelle ist befristet. Der Sitz der Arbeitsstelle ist Göttingen. Das Vorhaben hat eine geplante Laufzeit bis zum 31.12.2036.
Aufgabenbereiche:
• Sammlung und Erschließung koptischer Handschriftenbestände des Alten Testamentes zur Archivierung in einem Online-Datenbankportal (ggf. einschließlich Kollationierung und Erschließung von Handschriftenbeständen in Museen und Sammlungen vor Ort).
• Transkription und Auswertung der Handschriftentexte zur Erstellung einer digitalen Edition.
• Vergleich und Auswertung der Textüberlieferung zur Erarbeitung einer kritischen Edition der einzelnen Bücher des koptisch-sahidischen Alten Testamentes.
• Übersetzung des koptischen Editionstextes ins Deutsche oder Englische.
Voraussetzungen:
• Abgeschlossenes Hochschulstudium (Promotion bzw. Magister/ Master oder Äquivalent) in Koptologie, Theologie, Christlichem Orient oder Byzantinistik, Ägyptologie und verwandten Fächern. Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation ist gegeben.
• Solide Kenntnisse in koptischer Sprache (sahidischer Dialekt) und der Literatur/Textüberlieferung des christlichen Ägypten. Zusätzliche Fachkenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Philologie/Editionen,
Handschriften/Kodikologie und Digital Humanities werden besonders begrüßt.
Anforderungen an die Bewerberinnen und Bewerber:
• Bereitschaft und Fähigkeit, sich mit der Textkultur und Textgeschichte des koptischen Alten Testamentes schnell vertraut zu machen
• Selbstverständlicher Umgang mit Datenbanken und Online-Medien sowie die Bereitschaft und Fähigkeit, sich in unterschiedliche Digital HumanitiesWerkzeuge, Methoden und Plattformen einzuarbeiten
• Erwünschte Sprachkenntnisse: die anderen Dialekte des Koptischen, Altgriechisch, und die in der Wissenschaft einschlägigen modernen Fremdsprachen (ein Leseverständnis mindestens des Englischen und
Französischen ist fachüblich). Sprachkenntnisse in Hebräisch, Latein, Arabisch, Altsyrisch oder Äthiopisch (Ge’ez) sind sehr hilfreich
• Sehr gutes Zeitmanagement und nachgewiesene Teamfähigkeit
Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen ist dem Gleichbehandlungsgrundsatz verpflichtet und fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. Publikationsliste) sind bis zum 31.5.2017 in elektronischer Form zu richten an:
Prof. Heike Behlmer (hbehlme@uni-goettingen.de) oder:
Dr. Frank Feder (ffeder@gwdg.de)
Bitte senden Sie eventuelle Fragen zu dem Vorhaben ebenfalls an diese Adressen.
Allgemeine Informationen finden sich auch hier: http://coptot.manuscriptroom.com

Zum Seitenanfang