Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

SAPERE

Scripta Antiquitatis Posterioris ad Ethicam REligionemque pertinentia Schriften der späteren Antike zu ethischen und religiösen Fragen

Sapere-Zitat für den Monat Oktober

Λόγος γὰρ ὁ ἐπουράνιος πνεῦμα γεγονὼς ἀπὸ τοῦ πνεύματος καὶ λόγος ἐκ λογικῆς δυνάμεως, κατὰ τὴν τοῦ γεννήσαντος αὐτὸν πατρὸς μίμησιν εἰκόνα τῆς ἀθανασίας τὸν ἄνθρωπον ἐποίησεν, ἵν’, ὥσπερ ἡ ἀφθαρσία παρὰ τῷ θεῷ, τὸν αὐτὸν τρόπον θεοῦ μοίρας ἄνθρωπος μεταλαβὼν ἔχῃ καὶ τὸ ἀθάνατον. 

Der himmlische Logos nämlich, der Geist vom Vater her geworden ist und Logos aus der Kraft des Logos, machte in Nachahmung des Vaters, der ihn hervorgebracht hatte, zum Abbild der Unsterblichkeit den Menschen, damit, wie die Unvergänglichkeit bei Gott ist, auf die gleiche Weise der Mensch am göttlichen Wesen Anteil erhalte und so auch die Unsterblichkeit habe.

 

Tatian, Rede an die Griechen, Gegen falsche Götter und falsche Bildung, SAPERE-Bd. 28, S. 48f. (7.1.).

Zum Seitenanfang