Zeit für ein neues Europa?

13. Göttinger Akademiewoche. Mehr...

2014
Dr. Berenike Herrmann, Göttingen. In Anerkennung ihrer Arbeiten auf dem Gebiet der korpusgestützten Metaphernforschung.

2013
Friederike Valerie Lange, Karlsruhe. In Anerkennung ihres Werkes "Grundrechtsbindung des Gesetzgebers. Eine vergleichende Studie zu Deutschland, Frankreich und den USA".

2011
Dr. Yukiyo Kasai, Berlin. In Anerkennung ihrer Arbeit "Die uigurischen buddhistischen Kolophone".

2010
Dr. Alexander Ziem, Düsseldorf. Ausgezeichnet für sein Buch "Frames und sprachliches Wissen. Kognitive Aspekte der semantischen Kompetenz"

2009
Dr. Kerstin Brückweh, London. Ausgezeichnet wurde ihr Buch „Mordlust. Serienmorde, Gewalt und Emotionen im 20. Jahrhundert“.

2008
Prof. Dr. Klaus Pietschmann, Schweiz; für sein Buch „Kirchenmusik zwischen Tradition und Reform. Die Päpstliche Kapelle und ihr Repertoire unter Papst Paul III. (1534-1549)“

2007
Dr. Martin Dönike, Humboldt-Universität zu Berlin; für sein Buch "Pathos, Ausdruck und Bewegung. Zur Ästhetik des Weimarer Klassizismus 1796-1806"

Zum Seitenanfang