Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

Forschungsprojekte aus dem Akademienprogramm

Ursprünge

 Öffentliche Ringvorlesung beginnt am 27.10. mit einem Vortrag von Harald Lesch. Mehr

Das Akademienprogramm ist das größte geistes- und sozialwissenschaftliche Forschungsprogramm Deutschlands und international einzigartig. Seit 1979 gibt es das Akademienprogramm, durch das langfristig angelegte Forschungsvorhaben von Bund und Ländern gemeinsam finanziert werden. Die acht deutschen Wissenschaftsakademien unter dem Dach der Akademienunion betreuen zusammen 140 Forschungsprojekte mit knapp 200 Arbeitsstellen im Akademienprogramm, die Göttinger Akademie betreut derzeit 22 davon. Die einzelnen Forschungsvorhaben werden durch ein mehrstufiges strenges Auslese- und Prüfungsverfahren ausgewählt. Die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften koordiniert das Programm; die einzelnen Vorhaben werden von der jeweiligen Akademie durchgeführt und betreut, die dafür Leitungskommissionen einsetzt.


In der Broschüre "Kulturelles Erbe mit Zukunft", die Ende 2018 in einer aktualisierten, zweiten Auflage erschienen ist, werden die Forschungsvorhaben der Göttinger Akademie anschaulich vorgestellt. Die Broschüre kann in der Geschäftsstelle angefordert oder mit einem Klick auf die Abbildung heruntergeladen werden. Die erste Auflage von 2009 können Sie hier herunterladen.

Stellungnahme des Wissenschaftsrats zum Akademienprogramm

Die kürzlich herausgegebene Stellungnahme des Wissen-schaftsrats zum Akademien-programm finden Sie hier

 


up