Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

Sapere VIII: Allegorie des Lebens: Die Bildtafel des Kebes

- Pseudo-Kebes

Allegorie des Lebens: Die Bildtafel des Kebes, eingeleitet, übersetzt und mit interpretierenden Essays versehen von Rainer Hirsch-Luipold / Reinhard Feldmeier / Barbara Hirsch / Lutz Koch / Heinz-Günther Nesselrath, Darmstadt 2005.

Ein rätselhaftes Bild auf einer Weihtafel im Heiligtum des Kronos führt die Teilnehmer dieses Dialogs auf zentrale Fragen bei der Suche nach persönlichem Glück. Das Bild zeigt eine Allegorie des (Lebens-)Weges bis hin zum Gipfel des Glücks. Auf diesem Weg muss der Mensch personifizierte Versuchungen und Laster sowie die Scheinbildung hinter sich lassen, um sich von der wahren Bildung zu Tugend und Glück führen zu lassen. Der wegen seiner Anschaulichkeit und pädagogischen Qualität bis zum Ende des 19. Jahrhunderts beliebte, dann aber in Vergessenheit geratene Text wird nach über hundert Jahren erstmals wieder mit einer deutschen Übersetzung und Anmerkungen vorgelegt. Dem vertieften Verständnis dienen neben einer Einführung sowie einer Diskussion der Verfasserfrage fünf Essays zu philologischen, philosophie- und religionsgeschichtlichen Aspekten der Schrift, ihren motivgeschichtlichen Hintergründen sowie ihrer Rezeption in der Kunst und Pädagogik.

Rezensionen:

  • International Review of Biblical Studies 52 (5/2006), 1383.
  • D. DONNET, L'Antiquité Classique 76 (2007), 295f.
  • New Testament Abstracts 50/1 (2006), 211.
  • I. RAMELLI, Anzeiger für die Altertumswissenschaft LXI, 1./2. Heft (2008), 76-79.

Zum Download

Zum Seitenanfang