Verzeichnis der Papsturkunden bis 1198

1851 hatte Philipp Jaffé die wichtigsten Papsturkunden bis 1198 mit kurzen inhaltlichen Zusammenfassungen erschlossen – sein Verzeichnis umfaßte in der zweiten Auflage von 1885/1888 insgesamt 17.679 Stücke. Diese Zusammenstellung ist nach über 100 Jahren in mehrfacher Hinsicht überholt. Durch Neufunde und die zusätzliche Erfassung von Dekretalen und der Legatentätigkeit dürfte sich die Zahl der bekannten Stücke seitdem etwa verdoppelt haben. Eine Vielzahl von Dokumenten kann heute exakter als Fälschung oder Original erkannt werden. Viele bei Jaffé aufgeführten Editionen sind heute kaum mehr zugänglich oder durch Neueditionen überholt. Völlig überarbeitungsbedürftig sind die bibliographischen Hinweise auf Ergebnisse der aktuellen Forschung.

Der neue Jaffé wird der Forschung einen weitaus vollständigeren und einheitlichen Zugang zum quantitativ mit Abstand größten Quellenkorpus der mittelalterlichen Geschichte eröffnen. Um zukünftige Fortschritte der Forschung unmittelbar einbeziehen zu können, wird die Erfassung zusätzlich für eine Veröffentlichung im Internet ausgelegt.

In der nächsten Zeit werden folgende Bände erscheinen:

Band I: Petrus bis Gregor I. (39–604), erschienen 2016
Band II: Sabinian bis Gregor IV. (604–844), erschienen 2017
Band III: Sergius II. bis Benedikt VIII. (844–1024), erschienen 2017

 

Bearbeiter:

Judith Werner

Kochstr. 4
D - 91054 Erlangen
Tel.: +49-9131-85-25835
Fax: +49-9131-85-25891

Mail: Judith.Werner[at]fau.de

        
 

Zum Seitenanfang