Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerkloster Abdinghof, Paderborn

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerkloster Abdinghof, Paderborn“ (GSN: 954), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/954 (Abgerufen: 21.10.2019).

Patrozinium

Maria (1017, 1020), Salvator (1020), Maria, Petrus, Paulus (1032)

Lage

  1. 1014 – 1803 Paderborn, Nordrhein-Westfalen, Bistum Paderborn

Orden

  1. 1014 – 1803 Benediktiner

Literatur

  • Hengst, Karl: Westfälisches Klosterbuch : Lexikon der vor 1815 errichteten Stifte und Klöster von ihrer Gründung bis zur Aufhebung. 2. Münster - Zwillbrock. Münster 1994, S. 205-215.
  • Ehlers, Caspar: Die Integration Sachsens in das fränkische Reich (751-1024): Univ., Habil.-Schr.--Würzburg, 2005. Göttingen 2007, S. 458.
  • Haacke, Rhaban (Bearb.): Die Benediktinerklöster in Nordrhein-Westfalen. München 1980, S. 499-533.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

10 Äbte

  1. 1043 Wolfgang
  2. 1268 Jordanus
  3. 15. Jahrhundert Heinrich Kellner genannt Slunckrave
  4. 1477 Heinrich von Peine
  5. 1583 Jodocus Rose
  6. vor 1609 Leonhard Ruben
  7. 1653 Leonhard von der Beck
  8. 1709 Pantaleon Bruns Taufname Andreas
  9. 1734 Meinwerk Kaup
  10. Konrad

1 Kellerer

  1. 1763 Joachim Potente

4 Mönche

  1. 1617 Johann Mellin Mellinck
  2. 1700 Felix Averdunck
  3. Friedrich Dauensberg Davensberg; Daverenberg
  4. Gregorius Modewick