Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerkloster Stolpe an der Peene, später Zisterzienserkloster

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerkloster Stolpe an der Peene, später Zisterzienserkloster“ (GSN: 92518), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/92518 (Abgerufen: 20.10.2019).

Patrozinium

Johannes Baptista, Mauritius, Maria

Lage

  1. zwischen 1140 und 1153 – 1533 Stolpe, Mecklenburg-Vorpommern, Bistum Kammin

Orden

  1. zwischen 1140 und 1153 – 1304 Benediktiner
  2. 1304 – 1533 Zisterzienser

Literatur

  • Hoogeweg, Hermann: Die Stifter und Klöster der Provinz Pommern. Band 2. Stettin 1925, S. 653-708. -Creutz.1988.
  • Römer, Christof: Die Mönchsklöster der Benediktiner in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen. St. Ottilien 2012, S. 1421-1439.