Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Zisterzienserkloster Altzella (auch: Altzelle, Altenzelle)

Empfohlene Zitierweise: „Zisterzienserkloster Altzella (auch: Altzelle, Altenzelle)“ (GSN: 92423), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/92423 (Abgerufen: 21.10.2019).

Patrozinium

Maria

Lage

  1. 1162 – 1540 Nossen (Altzelle), Sachsen, Bistum Meißen

Orden

  1. 1170 – 1540 Zisterzienser

Bemerkung

Das Kloster wurde 1162 in Böhrigen gegründet und 1175 nach Altzelle verlegt.

Detailinformationen

Literatur

  • Schlegel, Gerhard (Hg.): Repertorium der Zisterzen in den Ländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: Eine Dokumentation aus Anlaß des Jubiläums 900 Jahre Abtei Citeaux. Langwaden 1998, S. 146-150.
  • Sterba, Thomas: Herders neues Klösterlexikon. Freiburg im Breisgau 2010, S. 31.

Person

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Abt

  1. 14. Jahrhundert Withego