Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Dominikanerkloster St. Pauli, Leipzig

Empfohlene Zitierweise: „Dominikanerkloster St. Pauli, Leipzig“ (GSN: 90176), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/90176 (Abgerufen: 13.07.2020).

Patrozinium

Paulus

Lage

  1. 1229 – 1539 Leipzig, Sachsen, Bistum Merseburg

Orden

  1. 1229 – 1539 Dominikaner

Bemerkung

Nach Einführung der Reformation wurde das Dominikanerkloster im Jahre 1539 aufgelöst und 1543 der Universität übergeben.

Literatur

  • Jürgensmeier, Friedhelm; Schwerdtfeger, Regina Elisabeth (Hrsg.): Orden und Klöster im Zeitalter von Reformation und katholischer Reform 1500-1700, Bd. 2. Münster 2006, S. 13.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

2 Mönche

  1. um 1490-1518 Hieronymus von Bautzen
  2. 1528 Bartholomäus Rauch Auch Regens und Prediger