Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Augustinereremitenkloster Erfurt

Empfohlene Zitierweise: „Augustinereremitenkloster Erfurt“ (GSN: 90011), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/90011 (Abgerufen: 23.10.2019).

Patrozinium

Philipp, Jakob

Lage

  1. 1266 – 1559 Erfurt, Thüringen, Erzbistum Mainz

Orden

  1. 1266 – 1559 Augustinereremiten/Augustiner

Bemerkung

Die Augustinererimiten siedelten sich Anfang des 17. Jahrhunderts an anderem Standort in Erfurt wieder an.

Literatur

  • Sterba, Thomas: Herders neues Klösterlexikon. Freiburg im Breisgau 2010, S. 181f.
  • Berger, Thomas: Die Bettelorden in der Erzdiözese Mainz und in den Diözesen Speyer und Worms im 13. Jahrhundert. Mainz 1994, S. 62-65.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Prior

  1. 1501/1502 Johannes Hergott Johann; Hergott seit 1474 in Erfurt

5 Mönche

  1. 1488 Johannes Kolbe Johann
  2. 1505-1518 Martin Luther Luder
  3. 1516-1519? Johann Cesaris Kaiser, Keiser, Cesarius
  4. 1516/1517/1519 Georg Hoch Hach, Hocch
  5. 1517 Gabriel Zwilling Didymus

2 Lektoren

  1. 1521 Heinrich Goldschmidt Goltsmedes, Aurifaber
  2. vor 1521-1521 Gottschalk Grop Grope, Crop, Kroppe