Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Kollegiatstift St. Alexander, Wildeshausen

Empfohlene Zitierweise: „Kollegiatstift St. Alexander, Wildeshausen“ (GSN: 818), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/818 (Abgerufen: 20.10.2019).

Patrozinium

Alexander (Sohn der Felicitas)

Lage

  1. zwischen 851 und 871 – 1803/06 Wildeshausen, Niedersachsen, Bistum Osnabrück

Orden

  1. zwischen 851 und 871 – 1803/06 Kanoniker

Literatur

  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 194.
  • Niedersächsisches Klosterbuch. Verzeichnis der Klöster, Stifte, Kommenden und Beginenhäuser in Niedersachsen und Bremen von den Anfängen bis 1810. Teil 3: Marienthal bis Zeven. Dolle, Josef and Knochenhauer, Dennis (Hg.), 1. Aufl., Bielefeld 2012, S. 1535-1546.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

7 Pröpste

  1. 1208 Konrad
  2. 1257-1270 Konrad von Rietberg
  3. vor 1715 Heinrich Korff genannt Schmising
  4. vor 1737 Nikolaus Hermann von Ketteler Nicolaus Hermann
  5. 1737-1768 Joseph Anton Freiherr von Roll
  6. 1768-1796 Friedrich Ludwig Noël Franz Ignaz Anton Graf von Plettenberg
  7. Johann Caspar von Stael

1 Dechant

  1. 1522 Johann Missing Missinck, Myssinck

4 Kanoniker

  1. 1613-1622 Heinrich Polemann
  2. 1639 Johannes Lobach
  3. 1699 Caspar Strübbe
  4. 1784 Franz Christian Driver