Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Domstift Lebus (zeitweilig Göritz, Fürstenwalde), Polen

Empfohlene Zitierweise: „Domstift Lebus (zeitweilig Göritz, Fürstenwalde), Polen“ (GSN: 736), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/736 (Abgerufen: 23.04.2019).

Patrozinium

Maria, Adalbert, Johannes Evangelist

Lage

  1. um 1124/25 – 1276 Lebus (Lebus), Brandenburg, Bistum Lebus
  2. 1276 – 1326 Górzyca (Göritz), Polen, Bistum Lebus
  3. 1346 – 1385 Lebus (Lebus), Brandenburg, Bistum Lebus
  4. 1385 – 1565 Fürstenwalde/Spree (Fürstenwalde), Brandenburg, Bistum Lebus

Orden

  1. 1226 – 1565 Kanoniker

Bemerkung

Das 1226 erstmals nachzuweisende Domkapitel wurde wahrscheinlich schon gemeinsam mit dem Bistum Lebus um 1124/25 gegründet. 1276 Verlegung nach Göritz (Górzyca). 1326 Zerstörung der neuen Kathedrale durch den Markgrafen von Brandenburg. 1346 Rückverlegung nach Lebus. 1373 Beschluss zur Verlegung nach Fürstenwalde/Spree, 1376 Profanierung der Kathedrale in Lebus. 1385 Errichtung der neuen Kathedrale in Fürstenwalde und Aufforderung an die Kanoniker, sich am neuen Bistumssitz niederzulassen. 1565 Ende des katholischen Domstifts mit der Durchsetzung der Reformation.

Literatur

  • Brandenburgisches Klosterbuch 1. Handbuch der Klöster, Stifte und Kommenden bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts. Heimann, Heinz-Dieter and Neitmann, Klaus and Schich, Winfried and Bauch, Martin (Hg.), Unveränd. Nachdr., Berlin 2010, S. 481–499 u. S. 514-519.
  • Brandenburgisches Klosterbuch 2. Handbuch der Klöster, Stifte und Kommenden bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts. Heimann, Heinz-Dieter and Neitmann, Klaus and Schich, Winfried and Bauch, Martin (Hg.), Unveränd. Nachdr., Berlin 2010, S. 750f.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

8 Dompröpste

  1. 1249-1264 Magnus Fürst von Anhalt
  2. 1453 Friedrich Sesselmann
  3. 1466 Balthasar von Schlieben der Ältere
  4. 1486 Günther von Bünau Gunther
  5. 1505 Heinrich von Stammer der Jüngere
  6. 1529-1550 Dr. iur. utr. Valentin von Tetleben Teutleben; Teteleben
  7. 1551-1576 Friedrich von Britzke Dompropst (1551-1571 und 1572-1576)
  8. 1571-1572 Busso von Britzke Propst des protestantischen Stifts

1 Dekan

  1. 1496-1506 Friedrich von Britzke

1 Kustos

  1. 1345 Heinrich de Bischofswerda

1 Domkantor

  1. 1423 Simon Wartenberg Symon

1 Kantor

  1. 1454 Johannes Fabri Johannes Henrici

10 Domherren

  1. 1270 Johann von Neindorf
  2. 1295 Mag. Salomon
  3. 1421 Johann Kemerer Johannes
  4. 1435 Johann Sommer Johannes
  5. um 1470 Matthäus Prenne
  6. 1513 Siegmund von Britzke Brietzke
  7. 1539-1559 Professor Wolfgang Redorffer
  8. vor 1548 Valentin von Pfuel Pfuël, Pfuhl, Puel; Pful
  9. Heinrich von Schlieben
  10. Melchior (von) Warnstedt