Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Augustinerchorfrauenstift Diesdorf

Empfohlene Zitierweise: „Augustinerchorfrauenstift Diesdorf“ (GSN: 731), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/731 (Abgerufen: 18.12.2018).

Patrozinium

Maria, Johannes Ev., Hl. Kreuz

Lage

  1. 1161 – 1810 Diesdorf, Flecken, Sachsen-Anhalt, Bistum Verden

Orden

  1. 1161 – 1551 Augustinerchorfrauen
  2. 1551 – 1810 evangelisches Kloster/Stift

Bemerkung

Gründung evtl. als Chorherren- oder Doppelstift.

Literatur

  • Sterba, Thomas: Herders neues Klösterlexikon. Freiburg im Breisgau 2010, S. 141–143.
  • Brandenburgisches Klosterbuch 1. Handbuch der Klöster, Stifte und Kommenden bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts. Heimann, Heinz-Dieter and Neitmann, Klaus and Schich, Winfried and Bauch, Martin (Hg.), Unveränd. Nachdr., Berlin 2010, S. 412-424.
  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Stifte der Augustiner-Chorherren und -Chorfrauen. In: Jahrbuch für fränkische Landesforschung 56, 1996, S. 1-110, S. 27f.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Priorin

  1. 1313-1328 Mechthild von Wohldenberg

1 Propst

  1. 1427-1438 Ludolf Verdemann

1 Chorfrau

  1. 1313-1332 Gerburg von Wohldenberg