Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Franziskanerkloster Gandersheim

Empfohlene Zitierweise: „Franziskanerkloster Gandersheim“ (GSN: 72), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/72 (Abgerufen: 25.04.2019).

Patrozinium

Maria, Franziskus, Petrus und Paulus

Lage

  1. 1501 – 1569 Bad Gandersheim (Gandersheim), Niedersachsen, Bistum Hildesheim

Orden

  1. 1501 – 1569 Franziskaner (Minoriten/Konventualen/Observanten/Rekollekten)

GS-Band

NF 8: Das Benediktiner(innen)kloster Brunshausen. Das Benediktinerinnenkloster St. Marien vor Gandersheim. Das Benediktinerkloster Clus. Das Franziskanerkloster Gandersheim, S. 303-319

Literatur

  • Niedersächsisches Klosterbuch. Verzeichnis der Klöster, Stifte, Kommenden und Beginenhäuser in Niedersachsen und Bremen von den Anfängen bis 1810. Teil 1: Abbingwehr bis Gandersheim. Dolle, Josef and Knochenhauer, Dennis (Hg.), 1. Aufl., Bielefeld 2012, S. 455-458.

Personen

Die Aufstellung enthält alle Einträge aus den Personallisten des zugehörigen Germania-Sacra-Bandes:

4 Guardiane

  1. 1536-nach 1542? Matthias Duvel
  2. 1550 Johannes Holtborn
  3. 1554 Johannes Schöneweck
  4. 1567-1568 Dietrich Schaffer letzter Guardian

1 Vizeguardian

  1. 1554 Georg Middelstrate

9 Mönche

  1. 1536 Johann Remensnider Johannes vertriebener Franziskanerbruder aus Göttingen
  2. nach 1542 Lüdicke Meiger Lutkemeyer, Lutke
  3. nach 1542 Ludolphus Lamberti Lamperti
  4. 1542 Leonhard Hasselfelt Hasfelt
  5. nach 1542 Hennig Riecke Ricken
  6. 1542 Egidius Fricke alias Sauermage pater historicus
  7. vor 1569 Niclas N.
  8. vor 1569 Johann N.
  9. Heinrich Helms Helmesius Zugehörigkeit zum Konvent unklar

1 Tertian

  1. 1554 NN Bonaventura