Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Zisterzienserabtei Loccum

Empfohlene Zitierweise: „Zisterzienserabtei Loccum“ (GSN: 713), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/713 (Abgerufen: 20.06.2019).

Patrozinium

Maria, Georg, zusätzliche Erwähnung der hl. Petronella

Lage

  1. 1163 – heute Rehburg-Loccum (Loccum), Niedersachsen, Bistum Minden

Orden

  1. 1163 – 1592/93 Zisterzienser
  2. 1592/93 – Gegenwart evangelisches Kloster/Stift

Bemerkung

1629-1634 vorübergehende Restitution der katholischen Konfession.

Literatur

  • Niedersächsisches Klosterbuch. Verzeichnis der Klöster, Stifte, Kommenden und Beginenhäuser in Niedersachsen und Bremen von den Anfängen bis 1810. Teil 2: Gartow bis Mariental. Dolle, Josef and Knochenhauer, Dennis (Hg.), 1. Aufl., Bielefeld 2012, S. 924-933.
  • Streich, Gerhard: Klöster, Stifte und Kommenden in Niedersachsen vor der Reformation. Mit einem Quellen- und Literaturanhang zur kirchlichen Gliederung Niedersachsens um 1500. Hildesheim 1986, S. 90.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

6 Äbte

  1. 1206 F.
  2. 1240 Hermann
  3. 1262-1273 Dietrich
  4. 1299-1311 Lefhard
  5. 1327 Jordan
  6. Heinrich Heinricus, Hinricus,Henricus, Henneke, Hinrik

3 Mönche

  1. 1142-1150 Amelung
  2. 1256 Wikbold von Holte
  3. Wigbold von Holte