Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerinnenkloster Paradies, Heidingsfeld

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerinnenkloster Paradies, Heidingsfeld“ (GSN: 7001), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/7001 (Abgerufen: 24.03.2019).

Patrozinium

Paradies, Egidius, Maria

Lage

  1. vor 1237 – 1566 Würzburg (Heidingsfeld), Bayern, Bistum Würzburg

Orden

  1. vor 1237 – 1566 Benediktinerinnen

Bemerkung

1237 erste urkundliche Bezeugung einer Gemeinschaft frommer Frauen im Dorf Heidingsfeld (heute Stadtteil von Würzburg). Eine legendenhafte Überlieferung führt die Gründung in die Zeit des heiligen Bonifatius zurück. Wohl 1566, mit dem Tod der letzten Äbtissin, ist das Kloster ausgestorben.

Literatur

  • Kaufmann, Michael; Flachenecker, Helmut; Wüst, Wolfgang; Heim, Manfred: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Bayern. München 2014, S. 771–778.

Person

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Äbtissin

  1. 1489-1512 Barbara Fuchs