Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Domstift Lübeck

Empfohlene Zitierweise: „Domstift Lübeck“ (GSN: 676), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/676 (Abgerufen: 24.10.2020).

Patrozinium

Maria, Johannes bapt., Nikolaus

Lage

  1. 1160 – 1804 Lübeck (Lübeck), Schleswig-Holstein, Bistum Lübeck

Orden

  1. 1160 – um 1570 Kanoniker
  2. um 1570 – 1804 evangelisches Kloster/Stift

Bemerkung

Die Verläuferinstitution wurde bald nach 968 in Oldenburg in Holstein errichtet (GSN: 597), 983 im Slawenaufstand untergegangen. Das Domkapitel wurde 1160 mit der Verlegung des Bischofssitzes von Oldenburg nach Lübeck neu gegründet. Seit den 1570er Jahren änderte sich die Zusammensetzung des Domkapitels, so dass das Kapitel überwiegend evangelisch besetzt war.

Literatur

  • Ehlers, Caspar: Die Integration Sachsens in das fränkische Reich (751-1024): Univ., Habil.-Schr.--Würzburg, 2005. Göttingen 2007, S. 444.
  • Gatz, Erwin; Brodkorb, Clemens; Flachenecker, Helmut: Die Bistümer des Heiligen Römischen Reiches: Von ihren Anfängen bis zur Säkularisation. Freiburg im Breisgau 2003, S. 363-369.
  • Auge, Oliver; Hillebrand, Katja (Hg.): Klosterbuch Schleswig-Holstein und Hamburg. Klöster, Stifte und Konvente von den Anfängen bis zur Reformation 2. Regensburg 2019, S. 124-184.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

4 Dompröpste

  1. 1229 Bruno von Schaumburg
  2. 1294-1296 Volrad von Krempa Crempa Auch Domherr (ab 1273) und Domdekan (ab 1276)
  3. 1436 Magister Johannes Walling
  4. 1526-vor 1532 Mag. Henning Osthusen

1 Domdechant

  1. 16. Jahrhundert Caspar Frie

1 Domscholaster

  1. nach 1440-1453 Licenciatus decretorum Thomas Rode von Magdeburg

1 Domthesaurar

  1. Bertold Bischopinck

9 Domherren

  1. 1266 Albrecht Graf von Schaumburg und Holstein Adelbertus, Albertus; de Holtsacia Bewerber auf eine Domherrenstelle
  2. 1367 Anton von Plessen Propst von Friedland 1346-1359/1360
  3. vor 1403 Albrecht Gotgemak Albertus
  4. 1429-1453 Licenciatus decretorum Thomas Rode von Magdeburg
  5. 1451 Johannes Fabri von Werne Faber von Werne
  6. 1456 Moritz Graf von Oldenburg-Delmenhorst
  7. vor 1518 Bernhard Schulz
  8. vor 1620 Hermann Plönies
  9. vor 1752 Hermann Werner von Brabeck

1 Kanonikatsanwärter

  1. 1431 Johann Mentz

1 Domvikar

  1. 1417-1422 Johannes Zadelmann Johann