Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Franziskanerkloster Lunden

Empfohlene Zitierweise: „Franziskanerkloster Lunden“ (GSN: 656), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/656 (Abgerufen: 20.09.2020).

Patrozinium

unbekannt, Maria?

Lage

  1. 1513/1517 – 1532 Lunden, Schleswig-Holstein, Erzbistum Bremen (-Hamburg)

Orden

  1. 1513/1517 – 1532 Franziskaner (Minoriten/Konventualen/Observanten/Rekollekten)

Bemerkung

Hervorgegangen aus dem Benediktinerinnenkloster Hemmingstedt (GSN 648). Mit Gründung Anschluss an die Observantenbewegung. 1539 Abbruch der Klosteranlage. Vom ehemaligen Kloster haben sich im heutigen Stadtbild von Lunden keine Spuren erhalten. Lokalisierung nach Ortsmittelpunkt Lunden, das Kloster lag wahrscheinlich südöstlich der Laurentiuskirche.

Literatur

  • Auge, Oliver; Hillebrand, Katja (Hg.): Klosterbuch Schleswig-Holstein und Hamburg. Klöster, Stifte und Konvente von den Anfängen bis zur Reformation 2. Regensburg 2019, S. 204-213.