Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerkloster Cismar

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerkloster Cismar“ (GSN: 641), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/641 (Abgerufen: 24.07.2019).

Patrozinium

Maria, Johannes Ev.

Lage

  1. 1231/1256 – 1561 Cismar, Schleswig-Holstein, Bistum Lübeck

Orden

  1. 1231/1256 – 1561 Benediktiner

Bemerkung

Mitte 15. Jh. Aufnahme in die Bursfelder Kongregation.
1231 erzbischöfliche Bestätigung zur Umsiedlung der Mönche aus St. Johannis in Lübeck, 1245 Zustimmung des Abtes zur Übersiedlung, 1256 endgültiger Umzug.

Literatur

  • Klöster, Stifte und Konvente in Schleswig-Holstein und Hamburg (Online). Christian-Albrechts-Universität Kiel, Historisches Seminar, Abteilung für Regionalgeschichte (Hg.), 2012, Online verfügbar unter: http://www.klosterprojekt.uni-kiel.de/index.htm (abgerufen am 16.4.2015).