Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerinnenkloster Thulba

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerinnenkloster Thulba“ (GSN: 60496), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/60496 (Abgerufen: 23.10.2019).

Patrozinium

Lambert

Lage

  1. um 1135 – nach 1551 Thulba, Bayern, Bistum Würzburg

Orden

  1. um 1135 – nach 1551 Benediktinerinnen

Bemerkung

1525 wurden die Nonnen durch einen Bauernaufstand aus Thulba vertrieben, 1530 wurde das Kloster in eine Propstei umgewandelt. Eine letzte Abtissin ist für 1551 nachweisbar. Auch nach dem Ende des Kovents blieb Thulba bis 1802 Propstei des Klosters Fulda.

Literatur

  • Kaufmann, Michael; Flachenecker, Helmut; Wüst, Wolfgang; Heim, Manfred: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Bayern. München 2014, S. 2367–2389.