Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Augustinerchorherrenstift Polling

Empfohlene Zitierweise: „Augustinerchorherrenstift Polling“ (GSN: 60319), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/60319 (Abgerufen: 20.10.2019).

Patrozinium

Salvator (1010), Heilig Kreuz

Lage

  1. um 750 – 1803 Polling, Bayern, Bistum Augsburg

Orden

  1. um 750 – um 910 Benediktinerinnen
  2. 1010 – Beginn des 12. Jahrhunderts Kanoniker
  3. Beginn des 12. Jahrhunderts – 1803 Augustinerchorherren

Bemerkung

Unsichere Quellelage zur Gründung und Kontinuität des Klosters.
Das Kloster wurde 1805-1807 weitgehend abgebrochen. Ein Teil der erhaltenen Klostergebäude kam 1892 in den Besitz von Dominikanerinnen.

Detailinformationen

Literatur

  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Stifte der Augustiner-Chorherren und -Chorfrauen. In: Jahrbuch für fränkische Landesforschung 56, 1996, S. 1-110, S. 75 f.
  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 153.
  • Kaufmann, Michael; Flachenecker, Helmut; Wüst, Wolfgang; Heim, Manfred: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Bayern. München 2014, S. 1673–1679.