Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Kollegiatstift Pfaffenmünster, Münster

Empfohlene Zitierweise: „Kollegiatstift Pfaffenmünster, Münster“ (GSN: 60313), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/60313 (Abgerufen: 23.10.2019).

Patrozinium

Tiburtius

Lage

  1. 8. Jh. – 1581 Steinach (Münster), Bayern, Bistum Regensburg

Orden

  1. 8. Jh. – spätestens 1156 Benediktiner
  2. 1157 – 1581 Kanoniker

Bemerkung

Mit Hilfe Herzog Heinrich Jasomirgotts kommen 1157 Kanoniker aus Metten (GSN 3269) in das ehemalige Bendiktinerkloster Pfaffmünster.
1581 wurde das Stift auf Veranlassung Wilhelms V. des Frommen, Herzog von Bayern, an die Kirche St. Jakob in Straubing übertragen. Das Stift wurde dort 1803 säkularisiert.

Detailinformationen

Literatur

  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 151f.
  • Kaufmann, Michael; Flachenecker, Helmut; Wüst, Wolfgang; Heim, Manfred: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Bayern. München 2014, S. 1627–1630.