Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Zisterzienserabtei Guldholm

Empfohlene Zitierweise: „Zisterzienserabtei Guldholm“ (GSN: 602), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/602 (Abgerufen: 01.04.2020).

Patrozinium

unbekannt

Lage

  1. 1191 – 1209/1210 Guldholm (Wüstung), Schleswig-Holstein, Bistum Schleswig

Orden

  1. 1191 – 1209/1210 Zisterzienser

Bemerkung

Das Kloster geht auf das Benediktinerkloster Schleswig zurück, das 1191 nach Guldholm verlegt wurde und der Zisterzienserregel unterstellt (vgl. Benediktinerkloster Schleswig GSN 683). 1209/1210 wurde das Kloster nach Rüde verlegt (vgl. Rudekloster GSN 601).

Literatur

  • Auge, Oliver; Hillebrand, Katja (Hg.): Klosterbuch Schleswig-Holstein und Hamburg. Klöster, Stifte und Konvente von den Anfängen bis zur Reformation 1. Regensburg 2019, S. 353-360.