Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Zisterzienserinnenkloster Seligenthal, Landshut

Empfohlene Zitierweise: „Zisterzienserinnenkloster Seligenthal, Landshut“ (GSN: 60194), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/60194 (Abgerufen: 15.12.2019).

Patrozinium

Maria

Lage

  1. 1232 – 1803 Landshut (Seligenthal), Bayern, Bistum Regensburg

Orden

  1. 1232 – 1803 Zisterzienserinnen

Detailinformationen

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

4 Äbtissinnen

  1. vor 1495 Barbara von Gumppenberg
  2. 1529 Beatrix Zenger
  3. vor 1552 Afra Langenmantel
  4. 1647 Maria Anna von Preysing Hospitantin im Zisterzienserkloster Raitenhaslach (1647)

18 Beichtväter

  1. vor 1477 Michael Jäger
  2. 1510 Johann Pürchner Pirckner
  3. 1528 Vitus Bierner
  4. vor 1529-1529 Rupert Moser
  5. vor 1533-1533 Pankratius Prandthueber
  6. vor 1533-1533 Johannes Salfelder
  7. vor 1546-1546 Johannes Trendler
  8. vor 1549-1549 Andreas Hauswirth Auch Kaplan
  9. vor 1573-1573 Georg Hintermeier
  10. vor 1583-1583 Johannes Schneck
  11. 1822-1835 Eberhard Stecher
  12. Andreas Zipfler
  13. Johannes Forster
  14. Martin Hochenwartter
  15. Michael Linthart
  16. Stephan Wankhauser?
  17. Theobald Waltenberger Diebold
  18. Wolfgang Türnwanger

3 Kapläne

  1. um 1473-nach 1478 Johann V. Holczner
  2. Thomas Rieder Ryeder
  3. Wolfgang Dorfner Dorffner