Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Kollegiatstift Isen, zuvor Benediktinerkloster

Empfohlene Zitierweise: „Kollegiatstift Isen, zuvor Benediktinerkloster“ (GSN: 60173), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/60173 (Abgerufen: 22.04.2019).

Patrozinium

Zeno von Verona, Juliana von Nikomedien

Lage

  1. 8. Jahrhundert – 1803 Isen, Bayern, Bistum Freising

Orden

  1. 8. Jahrhundert – 1025 Benediktiner
  2. 1025 – 1803 Kanoniker

Bemerkung

Mindestens seit 1025 haben wir in Isen einen lockeren nichtklösterlichen Verband von Klerikern vor uns. In der Zeit Bischof Ellenhards (1053–1078) ist erstmals ausdrücklich von Kanonikern die Rede.

Detailinformationen

Literatur

  • Kaufmann, Michael; Flachenecker, Helmut; Wüst, Wolfgang; Heim, Manfred: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Bayern. München 2014, S. 897-906.
  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 94.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

2 Pröpste

  1. 12. Jahrhundert Hohold
  2. 1476 Ladislaus von Achdorf

1 Kanoniker

  1. um 1688 Georg Christoph Leuttner