Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Augustinerchorherrenstift Herrenchiemsee (ab 1215 zugleich Domstift Chiemsee)

Empfohlene Zitierweise: „Augustinerchorherrenstift Herrenchiemsee (ab 1215 zugleich Domstift Chiemsee)“ (GSN: 60130), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/60130 (Abgerufen: 24.07.2019).

Patrozinium

Sixtus, Sebastian, (Salvator)

Lage

  1. 763 – 1803 Chiemsee, Bayern, Bistum Chiemsee

Orden

  1. ca. 765 – 1130 Kanoniker/Benediktiner
  2. 1130 – 1803 Augustinerchorherren

Bemerkung

Das Kollegiatstift wurde zwischen ca. 1125 und Juli 1129 durch Bischof Konrad zu einem Augustiner-Chorherrenstift reguliert.

Detailinformationen

Literatur

  • Kaufmann, Michael; Flachenecker, Helmut; Wüst, Wolfgang; Heim, Manfred: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Bayern. München 2014, S. 779–794.
  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Säkularkanonikerstifte der Reichskirche. Neustadt an der Aisch 1997, S. 84.
  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Stifte der Augustiner-Chorherren und -Chorfrauen. In: Jahrbuch für fränkische Landesforschung 56, 1996, S. 1-110, S. 46.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

2 Pröpste

  1. 11./12. Jahrhundert Sigbot
  2. 1418-1445 Christoph I. Ulrici