Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Franziskanerkloster Coburg

Empfohlene Zitierweise: „Franziskanerkloster Coburg“ (GSN: 60067), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/60067 (Abgerufen: 27.01.2020).

Patrozinium

B.M.V.

Lage

  1. 1250 – 1525 Coburg, Bayern, Bistum Würzburg

Orden

  1. 1250 – 1525 Franziskaner (Minoriten/Konventualen/Observanten/Rekollekten)

Bemerkung

Franziskaner-Observanten
1526 wurde den verbliebenen Coburger Franziskanern auf kurfürstliche Anweisung das Kloster Mönchröden als Aufenthaltsort zugewiesen.

Detailinformationen

Literatur

  • Heins, Walter: Das ehemalige Franziskanerkloster in Coburg. In: Bayerische Franziskanerprovinz (Hg.), Bavaria Franciscana Antiqua (ehemalige Franziskanerklöster im heutigen Bayern), München 1953, S. 122-138, S. 122–138.
  • Breuer, Tilmann; Dehio, Georg; Gall, Ernst: Die Regierungsbezirke Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken. Bayern I: Franken.. Neubearb., München 1979, S. 202, 205f.