Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerkloster Chammünster

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerkloster Chammünster“ (GSN: 60065), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/60065 (Abgerufen: 18.07.2019).

Patrozinium

Mariä Himmelfahrt

Lage

  1. um 740 – 10. Jh. Cham (Chammünster), Bayern, Bistum Regensburg

Orden

  1. um 740 – 10. Jh. Benediktiner

Bemerkung

Erste urkundliche Erwähnung im Jahr 819. – 1126/27 berief Bischof Konrad I. von Regensburg den Kanoniker Gerhoh von Reichersberg aus Rottenbuch dazu, ein reguliertes Augustinerchorherrenstift in Chammünster einzurichten. Dies scheiterte jedoch bereits 1128 am Widerstand der einheimischen Ritterschaft.

Detailinformationen

Literatur

  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Stifte der Augustiner-Chorherren und -Chorfrauen. In: Jahrbuch für fränkische Landesforschung 56, 1996, S. 1-110, S. 25.