Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Augustinerchorherrenstift Au

Empfohlene Zitierweise: „Augustinerchorherrenstift Au“ (GSN: 60015), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/60015 (Abgerufen: 23.04.2019).

Patrozinium

Maria, Felicitas, Vitalis

Lage

  1. um 1122 – 1803 Gars a. Inn (Au), Bayern, Bistum Salzburg

Orden

  1. um 1122 – 1803 Augustinerchorherren

Bemerkung

Um 784 Gründung einer Zelle durch die Mönche Baldung und Hrodbert. Im 10. Jh. erlosch das Benediktinerkloster. Ab 1050 war Au ein Lehen des Grafen Cadalhoch. Um 1122 wurde auf Veranlassung des Erzbischofs Konrad I. von Salzburg ein Augustinerchorherrenstift gegründet.

Detailinformationen