Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Dominikanerinnenkloster Lahde, später Lemgo

Empfohlene Zitierweise: „Dominikanerinnenkloster Lahde, später Lemgo“ (GSN: 582), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/582 (Abgerufen: 15.09.2019).

Patrozinium

Maria

Lage

  1. um 1242 – 1305 Lahde (Lahde), Nordrhein-Westfalen, Bistum Minden
  2. 1305 – heute Lemgo (Lemgo), Nordrhein-Westfalen, Bistum Paderborn

Orden

  1. um 1242 – 1538 Dominikanerinnen
  2. 1538 – heute evangelisches Kloster/Stift

Bemerkung

Die Koordinaten für Lahde beziehen sich auf die Ortsmitte.

Literatur

  • Hengst, Karl: Westfälisches Klosterbuch : Lexikon der vor 1815 errichteten Stifte und Klöster von ihrer Gründung bis zur Aufhebung. 1. Ahlen - Mülheim. Münster 1992, S. 499-505.