Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Zisterzienserinnenabtei Gravenhorst

Empfohlene Zitierweise: „Zisterzienserinnenabtei Gravenhorst“ (GSN: 535), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/535 (Abgerufen: 22.07.2019).

Patrozinium

Maria

Lage

  1. 1256 – 1808 Gravenhorst, Nordrhein-Westfalen, Bistum Osnabrück

Orden

  1. 1256 – Ende 15. Jh. Zisterzienserinnen
  2. Ende 15. Jh. – 1808 Kanonissen

Literatur

  • Hengst, Karl: Westfälisches Klosterbuch : Lexikon der vor 1815 errichteten Stifte und Klöster von ihrer Gründung bis zur Aufhebung. 1. Ahlen - Mülheim. Münster 1992, S. 370-375.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Äbtissin

  1. vor 1500 Oda von Schnetlage

1 Jungfer

  1. 1573 NN von Werne

1 Konventualin

  1. ca. 1800 Maria Theresia Grevingen

3 Confessare

  1. 1486-1487 Albertus Wede
  2. um 1649 Joachim Straetman
  3. Bernhard von Sachsen-Lauenburg

1 Confessor

  1. 1507 Engelbert von Waste