Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Augustinerchorherrenstift Mariensande (Maria in arena oder Zandt), Straelen, Niederlande

Empfohlene Zitierweise: „Augustinerchorherrenstift Mariensande (Maria in arena oder Zandt), Straelen, Niederlande“ (GSN: 50362), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/50362 (Abgerufen: 22.11.2019).

Patrozinium

Maria

Lage

  1. 1450 – um 1470 Oostrum (Oostrum), Niederlande, Bistum Lüttich
  2. um 1470 – 1802 Straelen (Straelen), Nordrhein-Westfalen, Erzbistum Köln

Orden

  1. 1450 – 1802 Augustinerchorherren

Bemerkung

Nach 1559 gehörte das Stift zum Bistum Roermond.
Die Koordinaten für Oostrum beziehen sich auf den Ortsmittelpunkt.

Literatur

  • Wendehorst, Alfred; Benz, Stefan: Verzeichnis der Stifte der Augustiner-Chorherren und -Chorfrauen. In: Jahrbuch für fränkische Landesforschung 56, 1996, S. 1-110, S. 93f.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Prior

  1. 1610-1636 Quirin Steghmann

2 Kanoniker

  1. 1603/1630-1628/1636 Albert Bruins
  2. 1613-1628 Wilhelm von Straten Wilhelmus; Plateanus