Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerinnenkloster, später Kanonissenstift St. Quirin, Neuss

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerinnenkloster, später Kanonissenstift St. Quirin, Neuss“ (GSN: 50303), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/50303 (Abgerufen: 18.10.2019).

Patrozinium

Quirin

Lage

  1. um 950 – 1802 Neuss, Nordrhein-Westfalen, Erzbistum Köln

Orden

  1. um 950 – circa 1170 Benediktinerinnen
  2. circa 1170 – 1802 Kanonissen

Bemerkung

Alle Angaben über die Entstehung des Stiftes, und welcher Regel der Konvent folgte, stammen aus so später Zeit, dass sie unsicher bleiben.

Detailinformationen

Literatur

  • Engels, Odilo: Klöster und Stifte von der Merowingerzeit bis um 1200. Bonn 2006, S. 65-66.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

1 Äbtissin

  1. Anfang 14. Jahrhundert Elisabeth von Virneburg

1 Kanoniker

  1. 1461 Hermann von Rhede Rede, Reyde

1 Kanonisse

  1. Maria Anna von Spieß