Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Franziskanerinnenkloster Hüls, Geldern

Empfohlene Zitierweise: „Franziskanerinnenkloster Hüls, Geldern“ (GSN: 50134), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/50134 (Abgerufen: 22.10.2019).

Lage

  1. 1432 – 1802 Geldern, Nordrhein-Westfalen, Erzbistum Köln

Orden

  1. 1432 – 1446 Sonstige Laienkonvente/Semireligiöse Gemeinschaften
  2. vor 1496 – 1802 Franziskanerinnen der Dritten Regel (Terziarinnen)

Bemerkung

Das Kloster ging aus einem Beginenhaus hervor. Wann die Regeln der Terziarinnen übernommen wurden, ist unbekannt, jedoch war das Haus 1496 auf dem Kölner Terziarenkapitel vertreten.
Ab 1559 bis 1789 Bistum Roermond, daraufhin bis 1802 Bistum Aachen.

Literatur

  • Groten, Manfred; Mölich, Georg; Muschiol, Gisela; Oepen, Joachim (Hg.): Nordrheinisches Klosterbuch. Lexikon der Stifte und Klöster bis 1815. Düsseldorf bis Kleve. Siegburg 2012, S. 371f.