Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Klarissenkloster Clarenberg bei Hörde

Empfohlene Zitierweise: „Klarissenkloster Clarenberg bei Hörde“ (GSN: 482), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/482 (Abgerufen: 07.08.2020).

Patrozinium

Maria, Franziskus, Klara

Lage

  1. 1339 – 1812 Dortmund(-Hörde) (Clarenberg), Nordrhein-Westfalen, Erzbistum Köln

Orden

  1. 1339 – 1583/1584 Klarissen
  2. 1583/1584 – 1812 Kanonissen

Bemerkung

Ab 1583/84 freiweltliches adliges Damenstift.

Literatur

  • Hengst, Karl: Westfälisches Klosterbuch : Lexikon der vor 1815 errichteten Stifte und Klöster von ihrer Gründung bis zur Aufhebung. 1. Ahlen - Mülheim. Münster 1992, S. 181-185.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

2 Äbtissinnen

  1. 1348-1355 Elisabeth von Kleve-Mark
  2. 1806 Francisca Christina von Vittinghoff genannt Schell