Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Augustinereremitenkloster St. Augustinus, Magdeburg

Empfohlene Zitierweise: „Augustinereremitenkloster St. Augustinus, Magdeburg“ (GSN: 4811), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/4811 (Abgerufen: 16.09.2019).

Patrozinium

Augustinus

Lage

  1. 1285 – 1524 Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Erzbistum Magdeburg

Orden

  1. 1285 – 1524 Augustinereremiten/Augustiner

Literatur

  • Sterba, Thomas: Herders neues Klösterlexikon. Freiburg im Breisgau 2010, S. 451f.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

2 Prioren

  1. 1516 Johann Vogt genannt Eisleben Vogth, Faget, Voyd, Voides, Voigtes, Foiydes, Foyt, Advocati Mönch 1505/1506-1509
  2. 1522 Melchior Mirisch Miritz, Miris, Miritsch, Myrisch, Myritsch

4 Mönche

  1. vor 1503/1504 Gregor Zceiß
  2. vor 1509/1510 Hermann Breussen Brusthan
  3. vor 1515/1516-1524? Nikolaus Martin Martini, Marten, Merten
  4. vor 1519 Joachim Moller Molendinatoris, Möler, Molitor, Molitoris, Möller, Molner, Müller