Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerpropstei Johannesberg, Fulda

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerpropstei Johannesberg, Fulda“ (GSN: 4805), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/4805 (Abgerufen: 17.10.2019).

Patrozinium

Johannes Baptist

Lage

  1. zwischen 836 und 842 – 1802 Fulda, Hessen, Erzbistum Mainz

Orden

  1. zwischen 836 und 842 – 1802 Benediktiner

Bemerkung

Ein kleiner Konvent bestand bis Anfang des 17. Jahrhunderts, danach übten Weltgeistliche, Franziskaner oder einzelne Benediktiner vom St. Salvatorkloster (GSN: 30121) die Pfarrseelsorge aus. 1802 erfolgte die offizielle Aufhebung. – Bis zum 17. Jahrhundert zum Bistum Mainz, seit 1752 zum Bistum Fulda gehörig.

Detailinformationen

Literatur

  • Jürgensmeier, Friedhelm; Büll, Franziskus; Schwerdtfeger, Regina Elisabeth: Die benediktinischen Mönchs- und Nonnenklöster in Hessen. St. Ottilien 2004, S. 445-455.
  • Sterba, Thomas: Herders neues Klösterlexikon. Freiburg im Breisgau 2010, S. 218f.