Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Sackbrüderhaus Erfurt

Empfohlene Zitierweise: „Sackbrüderhaus Erfurt“ (GSN: 4628), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/4628 (Abgerufen: 23.05.2019).

Patrozinium

unbekannt

Lage

  1. vor 1283 – nach 1291 Erfurt, Thüringen, Erzbistum Mainz

Orden

  1. vor 1283 – nach 1291 Sackbrüder

Bemerkung

Der Konvent siedelte sich im Heilig-Geist-Hospital vor dem Krämpfertor an, in dem sich bis 1231 die Minoriten aufgehalten hatten.

Literatur

  • Elm, Kaspar: Ausbreitung, Wirksamkeit und Ende der provençalischen Sackbrüder (Fratres de poenitentia Jesu Christi) in Deutschland und den Niederlanden. Ein Beitrag zur kurialen und konziliaren Ordenspolitik des 13. Jahrhunderts. In: Francia 1, 1973, S. 257-324, S. 268f. Online verfügbar unter: http://francia.digitale-sammlungen.de/Blatt_bsb00016275,00261.html.
  • Berger, Thomas: Die Bettelorden in der Erzdiözese Mainz und in den Diözesen Speyer und Worms im 13. Jahrhundert. Mainz 1994, S. 65-66.