Germania Sacra - Klöster und Stifte des Alten Reiches

-
-

erweiterte Suche

Benediktinerkloster Rheinau, Schweiz

Empfohlene Zitierweise: „Benediktinerkloster Rheinau, Schweiz“ (GSN: 4527), in: Germania Sacra, http://klosterdatenbank.germania-sacra.de/gsn/4527 (Abgerufen: 29.11.2020).

Patrozinium

Maria, Petrus, Alexander, Blasius, Januarius, Mauritius, Findanus

Lage

  1. letztes Drittel des 8. Jahrhunderts – 1862 Rheinau, Schweiz, Bistum Konstanz

Orden

  1. letztes Drittel des 8. Jahrhunderts – 1862 Benediktiner
  2. 11. Jahrhundert – 13. Jahrhundert Benediktinerinnen

Bemerkung

Rheinau war im 11. und 12. Jahrhundert ein Doppelkloster, der Frauenkonvent wurde im Laufe des 13. Jahrhunderts aufgegeben. –
Bis 1814 Bistum Konstanz, von 1815 bis 1819 apostolische Administratur, danach Bistum Chur.

Literatur

  • Helvetia Sacra III/1 Teil 1: Frühe Klöster, die Benediktiner und Benediktinerinnen in der Schweiz. Gilomen-Schenkel, Elsanne (Hg.), 1986, S. 74.
  • Helvetia Sacra III/1 Teil 2: Frühe Klöster, die Benediktiner und Benediktinerinnen in der Schweiz. Gilomen-Schenkel, Elsanne (Hg.), 1986, S. 1101-1165.

Personen

Erfassung aus den Registern der Germania-Sacra-Bände (in Bearbeitung):

5 Äbte

  1. 852/858-877/878 Wolfene Wolvene
  2. 1064-1067 Gerung
  3. 1089-1094/1098 Kuno Cuono
  4. 1106-1113 Otto
  5. 1642-1682 Bernhard von Freiburg Taufname Gerold; Freyburg

2 Konventualen

  1. um 1800 Ildefons Fuchs
  2. vor 1800 Bernhard Schubiger